"Wir wollen Ihre Kriege nicht, Herr Präsident!"

Besorgnis erregende Nachrichten aus den USA. Der "Krieg gegen den Terrorismus" soll ausgeweitet werden. Ein Kreuzzug gegen missliebige Staaten droht. Militärische Gewaltanwendung soll gerechtfertigt werden, wann und wo es nützlich erscheint. Ein Atomkrieg - Einsatz von "Mini-Nukes"- wird seitens der USA nicht mehr ausgeschlossen.

Wir meinen: Für all das gibt es in einer globalisierten Welt, die sich auf die Errungenschaften der Zivilisation beruft, keinerlei Rechtfertigung.

Darüber und über die Positionen der Regierung unseres Landes, die Chancen der Friedensbewegung , wollen wir uns unterhalten mit:

Dr. Ellen Weber, Bundesausschuss Friedensratschlag

Mittwoch, den 17. April 2002
im Gasthaus "zum Ochsen", Lauterbach, Rockelsgasse 42
Beginn 20:00 Uhr

Veranstalter: Friedensinitiative Osthessen, NaturFreunde OG Lauterbach
Kontakt: Hubert Barteska, 06641 62194, HBarteska@aol.com